Kari (Rufname Kareem)

Rasse: Galgo
Alter: geboren ca. am: 23.11.2019
Geschlecht: Männlich
Kastriert: Ja
MMK: Negativ
Größe: 70 cm
Gewicht: 25 kg
Standort: Österreich, Pflegestelle Vorarlberg

Verträglich mit:
Katzen: Ja
Kindern: Ja
Hunden: Ja

 >Patin Viktoria S.


Update vom 12.03.2024

Viel Neues gibt es nicht zu berichten. Im Haus geht es mit den Männern des Pflegestellenhaushaltes soweit gut. Kareem lässt sich von ihnen streicheln und rennt nicht mehr panisch davon. Im Garten spielt er gerne mit ihnen, allerdings immer noch mit Abstand.

Zur Pflegemama hat er mittlerweile eine wirklich gute Bindung aufgebaut. Inzwischen kann sie ihn in ausgewählter Gegend auch in den Freilauf lassen. Er kommt sofort wenn sie ihn ruft. Die Pflegemama macht das aber wirklich nur in einer ausgewählten Gegend und wenn keine anderen Menschen in der Nähe sind. Wenn Kareem nämlich auf Fremde trifft, fällt er nach wie vor meistens in seine Ängstlichkeit zurück. Ein richtiger Draufgänger wird er wahrscheinlich nie werden…

Bei seinen bekannten Menschen (auch bei bekanntem Besuch) ist er ein lustiger und ganz lieber Kerl, der sich gerne streicheln lässt. Wie bereits im letzten Update erwähnt, braucht Kareem einfach viel Zeit und Geduld um sich zu öffnen und zu binden.

 

Update vom 30.09.2023

Kareem ist jetzt schon über ein Jahr auf seiner Pflegestelle. Inzwischen hat er sich sehr gut eingelebt und sich immer mehr geöffnet.

Durch einen Kurzurlaub der Pflegemama wurde er ein paar Tage vom Pflegepapa betreut. Dadurch ist Kareems Angst vor ihm, sehr viel besser geworden.
Er kommt jetzt, wenn der Pflegepapa ihn im Haus ruft und lässt sich anleinen. Das wäre davor undenkbar gewesen.

Insgesamt ist Kareem viel fröhlicher und offener geworden. Wenn jemand am Zaun vorbei geht, auch ohne Hund, bellt er leider sehr gerne.
Daran wird trainiert. Ball spielen liebt er und flitzt mit dem Ball in der Schnauze durch den Garten.

Kareem ist ein ganz toller und lustiger Galgo. Allerdings braucht er viel Zeit um sich zu binden. Daher ist bei ihm sehr viel Geduld gefragt.
Aber diese Geduld lohnt sich auf jeden Fall. Dann hat man einen tollen Kuschelpartner und wunderbaren Hund.

 

Update vom 22.01.2023

Kareem ist im Rudel gut integriert und spielt gerne mit den anderen Hunden der Pflegestelle und auch die Katzen der Pflegestelle sind kein Problem. Männer sind ihm nach wie vor nicht geheuer.
Viel hat sich grundsätzlich seit dem letzten Bericht nicht geändert. Kareem ist ein total lieber Kerl, aber er braucht sehr lange Zeit um sich zu binden.
Bei ihm ist es oft so: 1 Schritt nach vorne, 2 zurück. Er fährt gerne Auto und Spaziergänge außerhalb vom Dorf mag er sehr gerne. Im Dorf fühlt er sich nach wie vor noch nicht wohl.

Kareem ist noch ein junger Bub und wir würden uns für ihn jemanden an seiner Seite wünschen, der oder die wirklich mit ihm trainiert. Ein Besuch in der Hundeschule oder mit einem Trainer würde ihm sicher sehr helfen. Es wäre sehr schade, wenn er für den Rest seines Lebens in seiner Angst und Unsicherheit stecken bleiben würde.

 

Update vom 23.11.2022

Kareem taut auf der Pflegestelle immer mehr auf. Im Garten ist er total fröhlich, spielt und rennt mit allen Hunden sehr gerne. Egal ob Windhunde oder andersrassige Besuchshunde, Hauptsache sie machen mit.

Im Haus hat er sich inzwischen an die Regeln gewöhnt und liegt brav im Körbchen. Am Anfang war die Fütterung mühsam, er konnte nicht in Ruhe fressen, sondern wollte dauernd weg von der Futterschüssel oder schaute sich ständig um. Inzwischen frisst er im Rudel in aller Ruhe alles auf und hat schon zugenommen. Mann und Sohn der Pflegestelle sind ihm immer noch nicht ganz geheuer, aber es wird langsam besser. Er frisst inzwischen auch, wenn sie im Raum sind. Das ging am Anfang gar nicht. Alleine bleiben im Rudel funktioniert immer besser.

Außerhalb von Haus und Garten ist es leider ganz ein anders Thema. Weite Freiflächen ohne viele Leute und Verkehr gehen halbwegs, allerdings im Dorf mit normalen Verkehr ist Kareem sehr unsicher und hat die Rute oft bis zum Bauch eingeklemmt. Hier funktioniert es nur mit Doppelsicherung, alles andere ist zu gefährlich. Bei unerwarteten oder lauten Geräuschen oder auch manchmal wenn andere Leute entgegenkommen, kann es sein, dass Kareem einen Satz macht und weg will. Das kann ohne Doppelsicherung gefährlich ausgehen. Kareem braucht generell sehr lange bis er eine Bindung aufbaut. Da würde ein gemeinsames Hundetraining in der Hundeschule sehr helfen.

Für Kareem wünschen wir uns ein Zuhause mit einem vorhanden, souveränen Ersthund, viel Zeit und die Bereitschaft mit ihm viel zu trainieren. Er soll nicht in seiner Angst stecken bleiben, sondern ein selbstbewusster Bub werden.

 

Bericht der Pflegestelle vom 16.09.2022

Kari (Rufname Kareem) kommt ursprünglich aus Spanien, hat die letzten 2 Jahre bereits in Österreich verbracht. Leider hat er ganz unverschuldet sein Daheim verloren und sucht jetzt von seiner Pflegestelle in Vorarlberg aus sein „Für-immer-Zuhause“. Kareem ist noch sehr unsicher und ängstlich. Auch vor Männer hat er große Angst. Er braucht noch Zeit und daher ist er noch nicht für die Vermittlung freigegeben. 

 

  Infos zum Vermittlungsablauf

  • Kareem1
  • IMG_8963
  • Kareem21
  • Kareem16
  • Kareem25
  • Kareem5 1
  • Kareem 57
  • Kareem 44 1
  • Kareem
  • Kareem 45 1
  • IMG_8973
  • Kareem18
  • Kareem 42
  • IMG_8966
  • Kareem10
  • Kareem 52
  • IMG_8964
  • Kareem 55
  • Kareem 58 2
  • Kareem3
  • Kareem 35
  • Kareem 39 1
  • IMG_8968
  • Kareem 53
  • IMG_8967
  • Kareem9 1
  • IMG_8970
  • Kareem29
  • Kareem 47
  • Kareem4
  • Kareem14
  • Kareem17
  • Kareem 37
  • IMG_8969